fw-hummel

Parteifrei - Bürgernah - Unabhängig - Zukunftsorientiert
Direkt zum Seiteninhalt
Zeitungsartikel zur Jahreshauptversammlung am 29.09.2022
aus www.merkur.de:
Die neue Vorstandschaft der Freien Wähler Oberhummel (v. l.) nach den  Neuwahlen: Manfred Kratzer (Kassier), Heidi Kratzer (Schriftführerin),  Stephan Baumeister (2. Vorsitzende), Susanne Wildgruber (Vorsitzende)  und Rudolf Götz (2. Bürgermeister und Kassenprüfer). © FUCHS
Einen Umbruch an der Spitze ergaben jetzt die Neuwahlen bei den Freien Wählern Oberhummel. Denn ein FWO-Urgestein hat sich aus der Führung verabschiedet.

Oberhummel – Susanne Wildgruber und Stephan Baumeister sind die neuen Vorstände der Freien Wähler Oberhummel (FWO). Die Vorstandschaft komplettieren Manfred Kratzer als Kassier und Heidi Kratzer als Schriftführerin, die beide einstimmig wiedergewählt wurden. So lautet das Ergebnis der Neuwahlen bei der Mitgliederversammlung am Donnerstag.
Die Veranstaltung hatte im Vorfeld unter keinem guten Stern gestanden, denn eigentlich sollte sie schon im Vorjahr durchgeführt werden. Das hatte wegen Corona nicht geklappt – und diesmal musste kurzfristig auch noch der Ort geändert und ins Floriansstüberl nach Niederhummel ausgewichen werden. Den Weg dorthin fanden dann mehr als ein Dutzend Mitglieder, die von FWO-Vorstand Peter Kratzer begrüßt wurden und der beim Thema Neuwahlen gleich klarmachte, dass er nicht mehr zur Verfügung stehen würde.
Moment des Wehmuts
Aus dem Bericht der Vorstandschaft von Schriftführerin Heidi Kratzer erfuhren die Anwesenden dann, dass Elfriede Bärwinkel ihr Amt als 2. Vorsitzende im Juli 2021 abgegeben hatte und kommissarisch durch Susanne Wildgruber vertreten worden war. Es war ein Moment der Wehmut, denn mit Bärwinkel, die sich 2019 noch einmal bereiterklärt hatte, ein Amt zu übernehmen, scheidet ein FWO-Urgestein aus dem Vorstand aus, das seit Jahrzehnten zu den prägenden Gesichtern der Gruppierung zählte und diese 24 Jahre im Gemeinderat vertrat.
Nach einem unspektakulären Kassenbericht folgte die Entlastung der alten Vorstandschaft, und Bartholomäus Reif übernahm als Wahlleiter. Nach kurzer Diskussion hatte er Kandidaten für die Posten in der Vorstandschaft gefunden, die anschließend einstimmig gewählt wurden. Mit Susanne Wildgruber und Stephan Baumeister übernehmen zwei Newcomer als 1. und 2. Vorsitzende die Geschicke der FWO. Beide standen bei den Gemeinderatswahlen 2020 bereits auf der Kandidatenliste und wollen, dass auch zukünftig die Belange der Hummler Ortsteile adäquat vertreten werden. Wichtig ist den beiden neuen Vorständen auch, dass Themen wie Landwirtschaft, Natur und die dörfliche Gemeinschaft nicht zu kurz kommen. Zusammen mit Wildgruber und Baumeister bleiben mit Kassier Manfred Kratzer und Schriftführerin Heidi Kratzer zwei altbekannte Gesichter im Vorstand erhalten.

Neu in der FWO-Führungscrew ist der 2. Bürgermeister Rudolf Götz als Kassenprüfer. Dieser betonte noch einmal, dass die drei Gemeinderatsmandate der FWO bei der Wahl 2020 ein Riesenerfolg gewesen seien, den die wenigsten der Gruppierung zugetraut hätten. Nun gelte es, sich als Ortsverband für die nächste Kommunalwahl gut aufzustellen, denn er erwarte einen Umbruch im Langenbacher Gemeinderat.
Debatte über Pfarrhof
Außerdem informierte Götz die anwesenden Mitglieder noch über einige aktuelle Themen im Gemeinderat, wie die neue Buslinie, den Bau des Kindergartens oder die Planungen für den alten Bahnhof und das Gewerbegebiet. Eine rege Diskussion entfachte sich an der Verkaufsankündigung der Diözese für den Oberhummler Pfarrhof und an der Frage, welche Rolle die Gemeinde dabei spielen könnte. Die Themen werden den Freien Wählern in Oberhummel und ihrer neuen Vorstandschaft also so schnell nicht ausgehen.
Josef Fuchs
Quelle: https://www.merkur.de/lokales/freising/langenbach-ort68476/freie-waehler-oberhummel-wollen-mit-neuer-fuehrung-weiter-punkten-91833994.html
FWO = parteifreie, bürgernahe, unabhängige und zukunftsorientierte Gemeindepolitik
Zurück zum Seiteninhalt